April 21, 2016

Heubach und EN 15051 Staubmessung

Der Heubach Test ist die standardisierte europäische Methode zur Bestimmung der Staubigkeit oder Staubproduktion bei Verarbeitung von Pulvern, Granulaten und Tabletten usw. Diese Emissionen können Allergien auslösen, Krankheiten verursachen oder die Umwelt beeinträchtigen.

Im Heubach Staubmessgerät wird die Probe in einen Edelstahlbehälter mit 3 Blättern eingebracht. Handhabung und Förderung werden durch Rotieren der Trommel simuliert. Durch einen kontrollierten Luftstrom wird der produzierte Staub in einen Probenahmeabschnitt geführt, wo er aerodynamisch vorgetrennt  und die Schwebepartikel auf einem Filter aufgefangen werden. Die Staubpartikel auf dem Filter werden quantifiziert und können zur weiterführenden Analyse, z.B. Partikelgrößen- oder Dichtemessung herangezogen werden. Die Methode wird im Einklang mit DIN 55 992 durchgeführt.

Das in unserem Labor benutzte Gerät ist ein Heubach Staubmessgerät dritter Generation, ausgestattet mit einem Typ I oder II Zusatz. Im Falle des Typ II Zusatzes lassen sich Stauber-Heubach Staubmessungen durchführen.