April 21, 2016

Helium Dichte mittels Pyknometrie

Analyse von der Dichte von Pulvern, Granulaten und porösen Festkörpern mit Helium Pyknometrie wird verwendet um Informationen über die wahre Dichte zu bekommen. Da Helium gebrauch wird zur Messung der unbekannten Volumen eines Materials mit einem bekannten Gewicht und Helium selbst in die kleinste Hohlräume oder Poren gehen kann, wird das endgültige Ergebnis oft als Skelett Dichte betracht. Durch die Kombination der Ergebnisse dieser pyknometrie Technik mit Scheinbare Dichte oder Schüttdichte Werte aus anderen Techniken, wie zum Beispiel Quecksilber Porosimetrie, kann zusätzlich Informationen über die Porosität erworben werden. Die Helium Pyknometrie Dichte Messungen finden statt in einem Quantachrome pentapycnometer und durch die Anwendung der in vielen verschiedenen Probe Zelle mit verschiedene Größen, kann ein breites Spektrum der Probe Volumen, Formen und Gewichte genau analysiert werden.

Außer der wahre Dichte ist es mit unserer Infrastruktur auch möglich um der Stampfdichte und Rütteldichte zu bestimmen, als Sorten der Scheinbare dichte und Schüttdichte. Diese Parameter sind wichtig in der Beschreibung der Fließfähigkeit (flowability and floodability) von Pulvern.